Scheue Welten I Regina Baierl: private Gehäuse I Alexander Rischer: Fotografien

8.10. - 20. 11. 2016

 

Vernissage 7.10. 18.30 Uhr

 

Führungen: jeweils Sonntags um 14.30 Uhr

 

Begrüßung: Franz Ullrich stellvertr. Vorsitzender des Kunstvereins

Grußwort der Stadt: Dr. Christian Lange, Bürgermeister

Einführung in das Werk von Regina Baierl : Dr. Tassilo Eichberger, Rechtsanwalt und Philosoph, München

Einführung in das Werk von Alexander Rischer: Nora Sdun, Künstlerin und Journalistin, Hamburg

 

 

Der Kunstverein Bamberg präsentiert in seiner diesjährigen Jahresausstellung in der Stadtgalerie Villa Dessauer aus Möbeln gefügte „private Gehäuse“ und Studioli von Regina Baierl und Fotografien  von Alexander Rischer.

 

Rischer lebt in Hamburg und hat dort nach einem Studium der Philosophie und Pädagogik an der HfbK Freie Kunst und Fotografie studiert. Mit den Mittel der klassischen Schwarzweiß-Fotografie widmet er sich in Serien vor allem architektonischen Objekten, an denen ihn sowohl die skulpturalen Aspekte wie die geschichtlichen und biografischen Bedeutungen interessieren. Es sind sogenannte Kleinarchitekturen: Flurdenkmale, Friedhofsmöbel, Kapellen, Taubentürme, deren Funktionen oftmals längst verschwunden sind, aber in Erinnerungen und Überlieferungen weitergetragen werden. Darunter sind oft wundersame Dinge mit einem Hang zum Schrulligen oder Skurrilen. In seinen jüngsten Arbeiten verzichtet er auf diese Motive, stattdessen führt er uns in den Sumpf oder ins Gestrüpp, in diffuse Orte als Vehikel, die vertraute Sicht zu verlassen und andere Perspektiven offen zu legen.

 

Auch Regina Baierl hinterfragt den gewohnten Umgang mit Raum und Erinnerung, indem sie gebrauchte Möbel zu intimen Studioli umwandelt. Baierl ist ausgebildete Architektin, auch gelernte Schreinerin, und lebt als freie Künstlerin in München. Sie erforscht seit Jahren elementare Fragen des Wohnens und Seins im Raum. In ihren Objekten, die real begehbar sind oder als Fotografien präsentiert werden, beobachtet sie Raum, innen-außen, seine vielfältigen Beziehungen und Gegebenheiten.   Zusammengesetzt aus mobiliaren Elementen entstehen Gehäuse – auf knappem Raum als “privates Etui des Persönlichen“, z.B. Studierstübchen mit Stuhl, Sitz und Bücherregal.

 

Wir übersehen vieles im Alltag, übersehen dabei auch oft, welch überraschende Qualitäten eine andersartige Nutzung und Betrachtung von Räumen in unser Leben bringen kann. Gerade heute ist der Raum ein sehr aktuelles Thema: zu wenig und zu teurer Wohnraum, privater und öffentlicher Raum usw. Die Ausstellung regt dazu an, mit Raum bewusster umzugehen und seine individuellen Möglichkeiten und historische Bedeutung zu erleben.

 

Stadtgalerie Villa Dessauer, Hainstr. 4 a 96047 Bamberg

 

8.10. – 20. 11. 2016

 

Geöffnet Di-Do 10 – 16 Uhr, Fr-So 12 – 18 Uhr

 

Zur Vernissage  am 7. 10., 18.30 ergeht herzliche Einladung

 

Foto: Alexander Rischer - Gertrudenkapelle

Foto: Regine Baierl - s 15


Eindrücke von der Vernissage am 7.10. 2016