EUROPA KONKRET - INTELLIGIBEL

Jahres - Ausstellung in der Villa Dessauer
Vernissage Samstag 17. Juli 2010

Begrüssung: Dr. Barbara Kahle, Vorsitzende des Kunstvereins Bamberg
Grußwort: Bürgermeister und Kulturreferent Werner Hipelius
Einführung: Prof. Jürgen Blum, Sammler und Museumsleiter
Musik: ETHNO-EMOTION I&II, Paul Engel, Komponist, Internat. Künstlerhaus Villa Concordia


Der Kunstverein Bamberg e.V. lädt im Juli und August in Bamberg zu einer großen Überblicksschau EUROPA
KONKRET – INTELLIGIBEL
 in die Stadtgalerie Villa Dessauer ein. In den Arbeiten von mehr als 60 Künstlern kann man der
Frage nachspüren: Was ist Konkrete Kunst heute?

Die umfangreiche Auswahl aus der Sammlung Konkreter Kunst von Prof. Jürgen Blum (Leiter des Museums MODERN ART
Hünfeld) umfasst viele international bekannte Künstler wie Max Bill, Richard Paul Lohse, Josef Albers und Victor
Vasarely, deren Werke konsequent ohne Gegenstandsbezug an frühe Avantgarde-Bewegungen anknüpfen. Die Freude am
Experiment zeigen bis in die Gegenwart hinein die Arbeiten der Kunstschaffenden unter anderem aus Deutschland,
Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Ungarn und der Schweiz. Sie alle verbindet der Verzicht auf
Nachbildung der sichtbaren Wirklichkeit und die Beschränkung auf wenige, zumeist geometrische Formen, modular oder
seriell geordnet. Konkrete Kunst als geistiges Prinzip – mit dem Begriff „intelligibel“ als etwas geistig Fassbarem, umschreibt
der Sammler und Kurator Jürgen Blum sein philosophisches Verständnis von Kunst.

nicht blickdicht

Glasbilder von Bernhard Dagner
Ausstellung im Foyer des E.T.A.-Hoffmann-Theaters Bamberg

Vernissage 7. Oktober 2010 um 18 Uhr
Einführung Dr. Barbara Kahle,
Vorsitzende des Kunstvereins Bamberg
Mit Bernhard Dagner stellt der Kunstverein Bamberg einen Künstler vor, der seinen eigenen Weg in der Malerei mit dem
Medium Glas gefunden hat. Gezielte Auswahl, spezifische Bearbeitung und Zusammenfügen von farbigen Glasscheiben
ergeben faszinierend eigenwillige Bilder, die zwischen konkrete Malerei und einem nicht konkretisierbaren biomorphen
Ursprung aus der Natur oszillieren.
Bernhard Dagner war lange Jahre Assistent von Prof. Georg Karl Pfahler und lebt seit 1989 als freischaffender Künstler
in Nürnberg und in Krummennaab/Opf.

Öffnungszeiten
Di-Sa 10:00 - 13:00 Uhr, Mi 16:00 - 18:00 Uhr
sowie eine Stunde vor den Theatervorstellungen
Ausstellungsdauer: 07.10. - 04.11. 2010

WILTRUD KUHFUSS DISKURS WOLFGANG KUHFUSS

Vernissage im Foyer des E.T.A.-Hoffmann-Theaters
11. November 2010 um 18 Uhr

Einführung: Dietlinde Schunk-Assenmacher M.A.



Distanz und Nähe bestimmen die Arbeiten des Künstlerpaares.
Spontanität und Empfindung, Konstruktion und Experiment sind beiden gemeinsam.
Wolfgang Kuhfuss reagiert mit konstruierten Formen in abstrakten Räumen auf
die sensible Formensprache von Wiltrud Kuhfuss, seiner Kunst- und Lebenspartnerin.
Die Künstler sind anwesend.

Öffnungszeiten:
Di - Sa 10 - 13 Uhr, Mi 16 - 18 Uhr, sowie eine Stunde vor Theaterbeginn
Ausstellungsdauer:
12. November 2010 - 10. Januar 2011
Wir danken der Stadt Bamberg für die Unterstützung, weitere Infos unter www.kunstverein-bamberg.de